Advanced Electronics 7


Advanced Electronics 7Die „Advanced Electronics“-Reihe ist nicht nur eine der am längsten bestehenden sondern wohl auch die umfassendste Samplerreihe wenn es um den Bereich EBM, Industrial und Electro geht. Mit der mittlerweile 7ten Ausgabe dieser hervorragenden Übersicht ist dem Label Synthetic Symphony und dem Vertrieb SPV wieder ein richtig guter Wurf gelungen. Dank der 2 CDs und der DVD bekommt der interessierte Hörer einen umfassenden Überblick über die aktuelle Szene der elektronischen Musik und auch für Fans dieser Musikrichtung lohnt sich die Anschaffung. Selten gibt es so viele exklusive Tracks oder seltene Remixe auf so engem Raum. Zusätzlich lohnt sich die Anschaffung einer Advanced Electronics Ausgabe seit Nummer 5 noch mehr – dank der beiliegenden DVD.

Natürlich gibt es auch Schatten wo viel Sonne ist – und so sind logischerweise auch, für mich, einige schwächere Tracks vertreten. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten das der eine oder andere Song reine Platzverschwendung ist. Aber so etwas ist für einen Sampler normal und hier ist wenigsten System dahinter und nicht einfach nur ein paar „Lückenfüller“. Schließlich geht es bei Advanced Electronics um den Gesamtüberblick, und da gehören nun mal auch ein paar Nieten dazu. Wahrscheinlich sind aber gerade diese, für meine Ohren, Nieten genau die Songs warum sich ein paar andere diese Kompilation zulegen.

Advanced Electronics 7 hat eine Aufgabe und erfüllt diese auch mit der vorliegenden Ausgabe wieder perfekt.

Einziges wirklich kleines Minus sind ein paar der Filme auf der DVD. Okay, die Bands haben nicht die Kohle um ein gescheites Video zu machen… nur warum machen sie trotzdem eins? Sorry, aber manchmal ist es besser „nur“ den Song zu haben als ein Filmchen das schlimmer ausschaut als wen mein Opa mit seiner Super8-Kamera gespielt hätte oder jemand sein Handy für die Bildaufzeichnung genommen hätte. Zum Glück ist die Mehrzahl der Clips aber mindestens gelungen und ein paar können sogar mit jedem anderen Clip mithalten. Unterm Strich ist die DVD eine tolle Ergänzung zu 2 gelungenen CDs.

Besonders hervorzuheben sind in meinen Augen Funker Vogt, Project Pitchfork, Beborn Beton, Die Form, AutoAuto, Plastic Noise Experience und irgendwie auch Alphaville mit der 2008er Version ihres 80er Jahre Hits „Dance with me“. Von der DVD sind meine klaren Favoriten Welle: Erdball: und Camouflage.

Für den Kauf dieses CD-Packs sprechen die Vielzahl der zum Großteil seltenen Songs, die Vielfalt sowie der Preis für diese Masse an Musik. Gegen den Kauf spricht eigentlich nicht wirklich etwas, das ein paar Nummern dabei sind die einem nicht so sehr gefallen hat man auch extrem oft bei einem Album eines Künstlers – und man mag den gesamten Tonträger trotzdem.

Das Konzept passt, die Umsetzung auch – und ich freu mich heute schon auf Ausgabe 8. Aber Advanced Electronics 7 ist das perfekte Teil für unterm Tannenbaum, für einfach so oder für einen selber. Auf jeden Fall für jeden der elektronische Musik mag.

Trackliste:

CD 1
1. Agonoize: Schaufensterpuppenarsch (AE Version) 3:37 *
2. Rotersand: Rushing (Extended Version) 5:45*
3. Grossstadtgeflüster: Lebenslauf (Lang) 5:10*
4. Schwefelgelb: Stein Auf Stein 3:19
5. Klangstabil: Math & Emotion – The Square Root Of Three 3:55*
6. Hotel Persona feat. Brian Molko: Modern Kids 4:02
7. Lesbian Mouseclicks: Double Déjà Vu (Spooky Remix) 4:50*
8. Ticon: Models On Cocaine (Short Edit) 4:47*
9. The HuitBeat Dance Collective: M (Edit) 4:58*
10. Shaun F: Drty Fckn Dsko 4:08
11. AutoAuto: Hastwerk 3:43
12. The Retrosic: Feeding Time 5:07*
13. Project Pitchfork: If I Could (AE 7 Mix) 5:03*
14. Die Form: Her(t)z Frequenz 4:31
15. Jäger 90: Meine Angst 3:11*
16. Bruderschaft: Return (Imperative Reaction Remix) 5:34
17. Diskotek: Don’t Know Your Name (Remix) 3:33*
18. Kite: Ways To Dance 4:01
Total: 1:19:42

CD 2
1. Alphaville: Dance With Me (Sebastian Komor 2008 Edit Mix) 5:16*
2. Beborn Beton: 24-7 Mystery (Chuck Mellow Remix) 6:25*
3. Ultima Bleep: We Stand Alone 4:36
4. Scandy: Million Dollar Weekend 5:45*
5. Sono: 2000 Guns (Motorpark Remix) 6:28*
6. Bullmeister: Icecream & Love (Dance Edit) 4:08*
7. The Horrorist: 13 Dobermans (The Advent Remix) 5:03
8. Frittenbude: Electrofikkkke 3:35
9. Komor Kommando: Beat Around The Bushes 5:35*
10. KiEw: Käferfrühstück (8 Uhr Edit) 3:51*
11. Squarehead feat. Zombie Girl: Rockin’ 4:12* –
12. Felix Marc: Digital Love (Room 805 Remix) 4:46*
13. Cat People: Tanya Is In My Bed (Remixed By David Kano (Cycle)) 5:15*
14. Plastic Noise Experience – Zu Nah (Leaether Strip Mix) *
15. Funker Vogt: White Trash (live) 4:11*
16. Eisenfunk feat. Maria Mortifera: Sicko 4:12*
Total: 1:19:58
* exklusiver oder rarer Track/Mix

DVD
1. Faderhead: TZDV
2. Schwefelgelb: Stein Auf Stein
3. Camouflage: We Are Lovers (Live In Dresden)
4. Welle:Erdball: Ich bin aus Plastik (Live In Dresden/Reithalle, Oktober 2008)
5. Felix Marc: Give Back The Moments
6. Frozen Plasma: Warmongers (live)
7. Crisk feat. Leaether Strip: Beute
8. Noblesse Oblige: Tanz, Mephisto!
9. Glis: October Skies (Re:Inforced)
10. State Of The Union: Radioman
11. The Beauty Of Gemina: This Time
12. Deathstars: Blitzkrieg
13. Mina Harker: Tiefer
14. Schneewittchen: Destruktiv (Remix)
15. Krystal System – Slice
16. Rummelsnuff – Vollnarkose

 

AE7

 

Facebook Kommentare

EINEN KOMMENTAR POSTEN.