DIE SCHATTEN – Solanum


Die Schatten - Solanum CoverDas Album Solanum (Nachtschatten) ist das nunmehr dritte Album von Die Schatten aus Berlin. Schon 1994 gründeten Andreas Schirr (Synthesizer / Drums / Samples) und Sascha Kubath (Gitarre / Gesang / Texte) Die Schatten als ein Sideprojekt der Dark-Rock Band SINISTER VACANCY. Das damals Besondere an Die Schatten war, dass Sascha auf deutsch sang. 1994 galt im Darkwave-Bereich eine einfache Regel: Man singt auf englisch. Aber beiden hatte ihre Musik so gefallen, dass sie damals ihre erste Scheibe, auch wenn es sie nur als Musikkassette gab, aufnahmen. 2009 wurde YGGDRASIL im Internet als kostenloser Download wiederveröffentlicht.

 

ESTUANS INTERIUS folgte 1996 genauso wie ein paar Konzerte in Berlin und Umgebung. Auch ESTUANS INTERIUS wird mittlerweile kostenlos angeboten. Und man blieb sich treu, indem man auch auf ESTUANS INTERIUS deutsche Texte verwendete. Das Album, welches nicht nur tanzbare sondern auch sehr experimentelle Nummern zu bieten hatte, beschreiben Die Schatten selber als ein sehr persönliches, weil sie eigene Erfahrungen als Grundlage für ihre Texte nahmen. Sie handeln hauptsächlich von Gefühlen wie Traurigkeit, Nachdenklichkeit und Wut. Schon damals vertrieben Die Schatten das Album in Eigenregie übers Internet. Somit kann man Die Schatten getrost als eine der ersten Bands bezeichnen, die den Vertriebsweg Internet wählten.

 

Und das ist auch heute, 2009, noch so. Ihr aktuelles Album kann man bei af-music ohne Entgeld downloaden – natürlich mit der Prämisse, dass man sich das Album, wenn es einem denn gefällt, dann auch noch bitte kaufen soll. Ich persönlich finde diese Art und Weise des Verkaufs sehr spannend und kann nur hoffen, dass die Künstler auch einen gewissen finanziellen Erfolg haben – damit sich in Zukunft immer mehr Bands für diesen Weg entscheiden.

 

Allerdings stellt sich jetzt natürlich die Frage: lohnt sich das Album überhaupt? Meiner Meinung nach gibt es da auch eine einfach Antwort: Ja!

 

Die schwebenden Synthesizersounds mit der druckvollen, aber niemals aufdringlichen Gitarre schaffen eine wunderbare Atmosphäre, die ich mir bei vielen Darkwave-Alben wünschen würde. Und auch wenn einige der Songs schon sehr alt sind – sie stammen aus der ersten Schaffensphase von Die Schatten – so klingen sie doch sehr neu. Was nicht nur daran liegt, dass alle Songs für dieses Album Ende 2008 / Anfang 2009 aufgenommen wurden.

 

Und wie schon bei den früheren Alben geht es hauptsächlich um Liebe, Angst und immer wieder Wut. Gefühle, die Die Schatten in einer wunderbar leichten Art und Weise und auch fast immer mit einem positiven Spritzer darbieten. Musikalisch sind sie gereift – auf ein Niveau, das sich hinter keiner Spitzenband des Genres verstecken muss.

Ich kann Euch nur empfehlen, den kostenlosen Download mit 192kb in Anspruch zu nehmen und es dann mir gleich zu machen – die 256 kb Version, die insgesamt nochmal leicht druckvoller und harmonischer klingt, zu kaufen. Ihr müllt damit Eure Festplatte sicher nicht voll.

 

1. First Shadow
2. Parasit
3. Ewigkeit
4. Amboss
5. Estuanius
6. Winter
7. Nimmersatt
8. Solanum

 

Gesamtspielzeit: 38:58 min

Label: af music

Facebook Kommentare

EINEN KOMMENTAR POSTEN.