FINNTROLL – unterschreiben bei Century Media Records


FinntrollFINNTROLL, Century Media Records und King Foo Entertainment freuen sich, einen weltweiten Vertrag für die Veröffentlichung der nächsten drei FINNTROLL Alben geschlossen zu haben.

Jens Prueter, Head Of A&R von Century Media Europe:
„Wir sind stolz, FINNTROLL weltweit bei Century Media Records begrüßen zu dürfen. Wir arbeiten mit der Band bereits seit 2001 erfolgreich zusammen, da wir „Jaktens Tid“ und die zwei darauffolgenden Alben von ihrem vorherigen Label Spinefarm für Deutschland, Benelux und Nordamerika lizenziert hatten. Seitdem sind wir gute Freunde geworden, haben so großartige Augenblicke wie die irre Co-Headliner Show auf dem Wacken 2006 (zu sehen auf der „Ur Jordens Djup“ Bonus DVD) erlebt und den gefürchteten Fisherman’s Friend Wodka Cocktail gemeinsam genossen. Zusammen bewältigten wir auch dunkle Momente wie die Beerdigung von Teemu „Somnium“ Raimorantas, die furchtbare Fußinfektion von Tundra und die aufgrund schlechter Organisation disaströse Earthshaker Roadshock Tour 2007. Sowas schweißt zusammen und wir lieben einfach FINNTROLL’s düsteren Mix aus finnischer Polka und folkigem Black Metal. Es gibt nur wenige Bands, die einen so eigenständigen Sound haben und können es kaum erwarten, das neue Album zu hören. Kippis!“

FINNTROLL fügen hinzu:
„Jawohl, Leute! Wir sind tierisch glücklich, dass wir bei Century Media Records unterschrieben haben. Da wir bereits lange mit CM kooperieren, sie uns in der Vergangenheit nie haben hängen lassen und wir ihnen absolut vertrauen können, haben wir uns dazu entschieden nun weltweit mit ihnen zusammen zu arbeiten – vielen Dank an Jens „very special“ Prüter und Mr Rosie von King Foo. Das neue Album kommt auf CM Anfang 2010 und ab Februar wird kräftig in Europa getourt. Danach setzen wir die Segel gen USA, also wir sehen uns!“

Derzeit ist die Band kurz davor, die Sonic Pump Studios in Helsinki zu verlassen. Ihr sehr unterhaltsames Studio Tagebuch inklusive einiger Links zu Videos mit ersten rohen Audio Samples gibt es HIER.

Bis dahin heißt es No Sleep Till St. Petersburg mit einem Stopp in Deutschland:

18. Sep. 2009 Metal Invasion, Ruhrstorf, Germany


Facebook Kommentare

EINEN KOMMENTAR POSTEN.