Bandbestätigungen für M’ERA LUNA


MERA LUNA 2010Der Vorverkauf für das M’ERA LUNA Festival 2010 hat begonnen. Am 7. und 8. August trifft sich die schwarze Szene zum 11. Mal am Flughafen Hildesheim-Drispenstedt, um mehr als 20 Live-Shows auf zwei Bühnen zu erleben. Ihren Auftritt bestätigt haben bereits The Sisters of Mercy, In Extremo, Unheilig, Lacrimas Profundere, Das Ich und Illuminate. Zwei Tages-Tickets mit Camping gibt es zum Frühbucherpreis von 74,- € inkl. Gebühren und 5,- € Müllpfand unter www.meraluna.de und über die Hotline 01805-853 653 (14 ct/min / Mobilfunkpreise können abweichen).

Frühbucher haben außerdem die Chance, Tickets für PLAGE NOIRE zu gewinnen. Das neue Indoor-Festival findet am 13. und 14. November 2009 im Ferienpark Weissenhäuser Strand an der Ostsee statt. Die Besucher können sich ebenso auf mehr als 20 Live-Shows unter anderen von ASP, London After Midnight, Deine Lakaien (acoustic), Apoptygma Berzerk, Blutengel und Anne Clark freuen. Statt Camping gibt es gemütliche und warme Apartments und allen Komfort des Ferienparks. Jeder 100. Käufer von M’era Luna-Frühbuchertickets gewinnt zwei Tickets inklusive Übernachtung im Wert von 318,- Euro für Plage Noire. Weitere Gewinnchancen gibt es auf www.meraluna.de und www.plagenoire.de.

Das M’era Luna Festival zählt zu den größten und etabliertesten Festivals der schwarzen Szene in Europa. Neben den immer hochkarätigen Headlinern wie in den vergangenen Jahren The Prodigy, Placebo oder Marilyn Manson, gehört aber vor allem die ausgesprochen friedliche und familiäre Atmosphäre zu Hauptanziehungspunkten für die Besucher aus aller Welt. Ein umfangreiches Rahmenprogramm wie Modenschau, Diskonächte mit Szene-DJs, Mittelaltermarkt und zahlreiche Verkaufsstände zieht alljährlich mehr als 20.000 Fans in oftmals extravaganten und vorwiegend schwarzen Outfits an. Das M’ERA LUNA Festival ist DAS Familientreffen der Schwarzen Szene.

Die Neuzugänge in Kürze:
The Sisters Of Mercy
Wo soll man anfangen? Bei einer Bandhistory die 29 Jahre umfasst, ist das keine einfache Angelegenheit. Vielleicht sollte man sich nur auf das Wesentliche beschränken. 1980 wurde die Band gegründet von Andrew Eldritch und Gary Marx. Die Besetzung drum herum wurde oft gewechselt, sodass heute nur noch Eldritch von der Anfangsformation mit von der Partie ist. 2006 war das Tourjahr der Sisters. 28 Länder in 365 Tagen. 2007 war das letzte Jahr in dem die Sisters Of Mercy CD-technisch etwas von sich haben hören lassen, wenn auch „nur“ mit einer CD Box mit neuaufgelegten alten Alben. Die letzte Platte kam 1993 auf den Markt, seitdem häufen sich die Gerüchte um ein neues Album. Und es kann immer noch nichts bestätigt werden… Nichts desto trotz sind ihre Auftritte legendär, und man sollte sie nicht verpassen!

In Extremo
Zu diesem Urgestein der deutschen Musikgeschichte muss man wohl nicht viel sagen. Seit der Gründung 1995 ging es steil bergauf. Immer mehr fanden gefallen an dieser Musik, die einen mit mittelalterlichen Klängen in weit zurückliegende Zeitalter versetzt. Mit ca. 20 Musikinstrumenten stehen die sieben Jungs auf der Bühne. Die Diskografie von In Extremo ist so lang, wie erfolgreich: U.a. hat ihre LP „Sängerkrieg“ aus 2008 mit über 100.000 verkauften Exemplaren Gold geholt. Die aktuellste Platte ist eine Live – Aufnahme, entweder mit oder ohne DVD zu erwerben. Es lohnt sich.

Unheilig
Seit nun mehr 10 Jahren existiert die Band Unheilig. 1999 schlug ihr Song „Sage Ja“ wie eine Bombe ein. Frontman „Graf“ arbeitete damals schon mit festen Größen wie Wolfsheim oder De/Vision zusammen, was den Erfolg der Band ungemein steigerte. Im Jahr 2001 kam das Debutalbum „Phosphor“ auf den Markt. Es folgten Tourneen als Support für u. a. L’âme Immortelle, die Veröffentlichung von zwei DVD’s und Gigs auf den größten Gothic/ Metall Festivals Europas. Wer bislang nicht das Glück hatte, einem ihrer Live-Spektakel beizuwohnen, wird nun vor die Bühne gebeten!

Lacrimas Profundere
Den Musikstil von Lacrimas Profundere mag man irgendwo zwischen Dark-Rock und Gothic- Metal einordnen. 5 Bandmitglieder, die sich nach personellen Wechseln in 2007 (der Sänger und der Bassist sind neu), inzwischen wieder gut eingegrooved haben. Im November 2007 waren sie als Support von Apocalyptica in ganz Europa unterwegs und 2008 haben sie dann in der neuen und aktuellen Besetzung ein Album veröffentlicht: „Songs For The Last View“. Es ist schon die achte Platte. Sie wurde in den legendären Masterdisk Studios in den USA gemastert, wo schon Pantera und Nirvana ihre Musik in beste Hände gaben. Mit dieser Platte sind die Jungs auf Tour und begeistern die Fans!

Das Ich
Nach diversen musikalischen Projekten des Bandmitbegünders Bruno Kamm, lernte er 1987 Stefan Ackermann kennen, mit dem er dann 1989 die Band „Das Ich“ ins Leben rief. Die beiden suchten sich einen Keyboarder, der bis heute 8 Nachfolger hat, und es ging los. Das erste Album erschien 1991, das aktuellste kam dieses Jahr auf den Markt und ist ein Re-Release von „Die Propheten“ aus dem Jahr 1991. Ihre Live- Auftritte zeichnen sich durch gut durchdachte Performances aus, die zeigen, wie gut die Beiden Thematik und Inhalt ihrer Texte live umsetzen. Ein Konzertbesuch lohnt sich also.

Illuminate
Die 4-Mann Band Illuminate gehört unwiderruflich zu den festen Größen der Alternative/ Wave- Szene. Seit nicht weniger als 17 Jahren begeistern das Ehepaar Berthold, Jörn Langenfeld und Johannes Knees die Massen. Sie schaffen es Klavier und Elektrobeats, sowie klassische Musik mit tanzbaren Melodien zusammenzufügen und das schätzt die hiesige Fangemeinde, die sich ihnen angeschlossen hat. 12 Studio Alben gehen auf ihre Kappe und das ist noch nicht genug! Im Dezember 2009 erscheint ihre 13. Platte: „Ohne Worte“. Mit dieser CD beweisen Illuminate, dass gute Musik nicht unbedingt einen Sänger benötigt, denn auf „Ohne Worte“ sind 10 instrumentale Stücke, die wunderbar miteinander harmonieren. Die Fans werden sich freuen.


Facebook Kommentare

EINEN KOMMENTAR POSTEN.