Facebook, Google+, Twitter und der Datenschutz


Gerade aktuell ist ja der Datenschutz und Social Bookmarks in aller Munde. Viele Seitenbetreiber löschen die Social Bookmarks Buttons auf ihren Seiten. Andere machen eine sogenannte 2-Klick-Lösung, die laut den Datenschützern aus dem Düsseldorfer Kreis genauso schlecht ist wie die von ihnen beanstandeten normalen Buttons.
Wir haben auch Social Bookmarks auf unseren Seiten – aber ohne dass man x-mal irgendwas bestätigen muss und ohne die Datensammelwut der Social Portal Betreiber zu unterstützen.

Wie kann man die Social Bookmarks datenschutzsicher machen?

Genau das haben wir uns gefragt und als Lösung verwenden wir praktisch direkte Links auf die entsprechenden Social Portale. Die beigefügten Counter lesen die entsprechende Zahl aus der API des jeweiligen Portals. Deswegen kann es sehr leicht vorkommen, dass die Zahl deutlich zu niedrig ist. Aber das ist in unseren Augen nicht so schlimm.

JavaScript oder andere Sachen finden keinerlei Verwendung bei unserer Lösung – so dass keinerlei Daten an Facebook, Google+ oder Twitter übermittelt werden, solange man nicht explizit auf einen der „Teilen“-Buttons klickt.

Und das ist der ganz große Vorteil bei uns: Wir erfüllen praktisch das, was die Datenschützer wollen: Es wird nichts automatisch gesammelt. Und wir erfüllen, was User und Seitenbetreiber wollen: Artikel, Information etc. können einfach mit einem Klick geteilt werden.

Wir hoffen, dass dies auch in eurem Sinne ist – über Kommentare zu diesem Thema würden wir uns freuen.

Facebook Kommentare

EINEN KOMMENTAR POSTEN.