DAC Charts Woche 10.2012


Krankheit ist doof. Zum Einen, weil man da krank im Bett liegt – und deswegen auch nichts vom im Bett liegen hat. Zum Anderen, weil da draußen trotzdem viel passiert und man nichts posten kann. Krankheit hat aber auch einen Vorteil: meist wird man wieder gesund. Und dann kann man auch wieder was schreiben. Mach ich dann jetzt auch mal.

Und es gibt gleich was relativ Großes zum Berichten: Wir haben eine neue Nummer 1 in den Deutschen Alternative Charts: MIND.IN.A.BOX haben es als Neueinsteiger mit Revelations Club Mixes direkt auf die Top Position geschafft. Und damit L’AME IMMORTELLE, ROME und MOTOR FEAT. MARTIN L. GORE auf ihren Plätzen verharren lassen. Was mich an den aktuellen Single-Charts aber ganz besonders freut, ist, dass sich SOLAR FAKE mit „No Apologies“ von Platz 12 auf 7 verbessert haben und damit die höchste Steigerung diese Woche hingelegt haben. Würde mich freuen, wenn sie das nächste Woche auch nochmal schaffen würden. Erwähnenswert ist dann aber auch noch der Platz 20 für Henke, der ja eigentlich nicht so chart-technische Musik macht.

In der Longplayer Hitliste gehört MIND.IN.A.BOX dafür zu den Verlierern, EISBRECHER haben sich dort nämlich die Spitze mit ihrem Album Die Hölle muss warten erobert. Und nachdem die Jungs ein paar Wochen auf Platz 2 warten mussten, haben sie es jetzt also endlich geschafft. Wobei man aber auch sagen muss, dass MIND.IN.A.BOX nicht so sehr viel verloren haben, Platz 2 ist immer noch aller Ehren wert. Der Septic X Sampler konnte seinen 3ten Platz problemlos verteidigen – vor den Neuzugängen L´AME IMMORTELLE und MONA MUR / EN ESCH. Auch auf Platz 7 gibt es einen Neuzugang: TRENT REZNOR & ATTICUS ROSS mit ihrem, leider nicht Oscar-gewürdigtem, Soundtrack zu The Girl With The Dragon Tattoo.

Die kompletten Charts könnt ihr wie immer unter unserer DAC-Charts Seite anschauen, dort seht ihr auch, wer es sonst noch so als Neuzugang geschafft hat, wer richtig Plätze verloren hat und und und.


Facebook Kommentare

EINEN KOMMENTAR POSTEN.