Woche 11 in den DAC Charts


Und es hat sich wieder einiges in den Deutschen Alternativ Charts getan. Okay, in den oberen Positionen nicht. So haben sich die ersten 5 Plätze bei den Alben-Charts nicht bewegt und bei den Singles sind die Top-Two stabil geblieben. Aber dahinter war dann doch einiges an Bewegung. Und wer nicht meine Zusammenfassung lesen will, der geht direkt auf die DAC Seite.

So ist die neue Nummer 6 in den Alben DAC Charts auch gleich ein Neuzugang – und dann auch noch niemand geringerer als ASP mit ihrem DJ Archive 4. Auch neu ist auf Platz 10 BLACK LIGHT DISCIPLINE mit ihrem neuen Album Against each other – eine Review ist geplant. Achja, und dann haben noch DISTORTED MEMORY und TRENT REZNOR & ATTICUS ROSS die Plätze getauscht, womit DISTORTED MEMORY wieder auf Platz 7 wären, wie vor 2 Wochen auch schon mal.

Bei den Singles arbeiten sich MOTOR FEAT. MARTIN L. GORE und SKOLD langsam nach vorne, während ROME 2 Plätze einbüßen musste und jetzt auf 5 zu finden ist. Die meisten Plätze konnte HENKE gutmachen. Auf Platz 14 sind sie jetzt mit Helden. Direkt gefolgt von UNHEILIG mit So wie du warst, der Graf ist damit auch gleichzeitig höchster Neueinsteiger in den DACs. Der andere ist auf Platz 19 JULIEN K. We’re here with you ist damit schon die 2te Single aus seinem aktuellen Album, das es in die DAC Single Charts geschafft hat.

Die kompletten Deutschen Alternative Charts findet ihr wie immer hier.


Facebook Kommentare

EINEN KOMMENTAR POSTEN.