DAC Charts aktualisiert


Gestern habe ich die DAC aktualisiert. In den Singlecharts hat sich einiges getan. Zwar sind Eisbrecher mit Prototyp weiterhin die Nummer Eins, aber direkt dahinter gibt es 2 Neueinsteiger. Zum Einen Suicide Commando mit Attention Whore und zum Anderen De/Vision mit Brotherhood of Man auf Platz 3. Weitere Neueinsteiger sind Lights of Euphoria mit Schwarze Sonne auf der 7, Modulate mit Robots auf der 12, auf Platz 17 hat es The X mit Star Crash geschafft und schließlich sind auf Platz 19 Billy Talent und sein Viking Death March sowie auf Platz 20 noch The XX mit Angels neu dabei. Die Stabilität in Person sind Phillip Boa und Letzte Instanz, die jeweils seit 3 Wochen die gleiche Position halten.

Bei den DAC Alben Charts sind Dead Can Dance die neue Nummer 1. Velvet Acid Christ als höchste Neueinsteiger haben es auf Platz 2 geschafft. Nachdem Mentallo & The Fixer zwei Wochen auf Platz 3 verharrten, reichte es diese Woche nur noch für Platz 6. Neu sind auch Enter And Fall, Linkin Park sowie Sigur Ros dabei – und damit hätten wir auch Platz 8 bis 10. Und auch in den DAC Album Charts haben wir einen Platzverteidiger: Impakt! sind seit 3 Wochen auf der 5 festgefahren.

Die kompletten Charts könnt ihr unter diesem Link anschauen.

 


Facebook Kommentare

EINEN KOMMENTAR POSTEN.