Neues JOACHIM WITT Album erscheint im September


Joachim WittJoachim Witt dürfte eigentlich allen mehr oder weniger bekannt sein. Egal ob aufgrund seiner NDW-Hymnen „Goldener Reiter“ oder „Herbergsvater„, seinem Duett mit Peter Heppner „Die Flut“ oder auch Songs wie „Bataillon d’Amour“ oder „Und … ich lauf„. Allesamt mehr als nur einfach Pop-Musik, die Songs von Joachim Witt sind auch Statements. Persönliche, politische oder auch gesellschaftskritische. Leider wurde es nach seinem letzten Album „Bayreuth 3“ ziemlich ruhig. Aber jetzt, im stolzen Alter von doch schon 63 Jahren, bringt er nochmal ein Album auf den Markt. Und was für eins.

DOM, so der Titel, wird von seiner Plattenfirma als nichts Geringeres als eine „Kathedrale der Popmusik“ beschrieben. Ob es das auch ist, das erfahrt ihr demnächst in unserer ausführlichen Review. Aber ein paar Eckdaten kann ich schon heute vermelden: So wird die erste Single am 14.09.2012 veröffentlicht, es handelt sich dabei um den Titel „Gloria“. Und der hat definitiv das Zeug zu einem Hit. Entstanden ist er in Zusammenarbeit mit so illustren Leuten wie Michelle Leonard, die schon Songs für u.a. Tarja Turunen, Jesus on Extasy oder auch Cinema Bizarre schrieb, und dem Produzenten Mirko Schaffer, u.a. Die Ärzte. Und auch für das kommende Video wurde ein Hochkaräter verpflichtet, Specter, der gerade den diesjährigen ECHO für „Bestes Musikvideo National“ bekommen hat.

Das Album DOM von Joachim Witt selbst erscheint dann am 28. September. Und soviel sei jetzt schon gesagt: Freut euch!


Article Tags

Facebook Kommentare

EINEN KOMMENTAR POSTEN.